Nachrichten

Dinge, die Sportfans Tennisschläger nicht kennen

109views

Für eine durchschnittliche Person mag der Tennisschläger wie eine einfache Ausrüstung zum Schlagen des Balls erscheinen, um sicherzustellen, dass er über das Netz geht. Es gibt jedoch tatsächlich einige wissenschaftliche Erkenntnisse zu seiner Struktur und Effizienz. Es ist also nicht nur ein Paddel mit einem Netz. Generationen von Sportingenieuren, Wissenschaftlern und Spielern haben dazu beigetragen, den Tennisschläger zu verbessern, was zu neueren Entwicklungen führte, die auch das Spiel verbesserten. Hier sind einige Dinge, die Sie möglicherweise nicht über den Tennisschläger wissen:

  • Tennisschläger variieren je nach Schwierigkeitsgrad – Es gibt keinen Allround-Tennisschläger, den alle Arten von Spielern verwenden können. Tennisschläger werden tatsächlich nach dem Können eines Spielers kategorisiert: Anfänger, Mittelstufe und Turnier. Anfängerschläger sind Powerschläger, die viel Strom erzeugen können, da Anfänger dies normalerweise nicht alleine tun können. Daher sind die Köpfe dieser Tennisschläger größer mit einem größeren Sweet Spot und einem leichten Rahmen. Anfänger müssen nicht in einen teuren Schläger investieren, der für ihr Können und ihren Spielstil ungeeignet sein kann. Mit einem Anfängerschläger können sie sich auf die Entwicklung von Kraft und Können konzentrieren.
  • Einige Tennisschläger verfügen über integrierte Technologien – Babolat Play ist ein Beispiel für einen Schläger mit Sensoren für die Echtzeit-Leistungsanalyse. Einige Schläger verfügen über Systeme, die Vibrationen reduzieren, um die Belastung von Handgelenk, Armen und Händen zu minimieren.
  • Saiten sind wichtig – Früher hatten Tennisschläger Darmsaiten, jetzt haben Sie eine Vielzahl von Optionen für Schlägersaiten. Das Saitenmuster kann bestimmen, wie effizient der Schläger auch einen Ball schlagen kann.
  • Sie können jetzt schnell einen Tennisschläger auswählen – Sie können anhand einiger Algorithmen herausfinden, welcher Schläger für Sie geeignet ist. Die Wissenschaft hat es Tennisspielern ermöglicht, den besten Tennisschläger zu finden, der ihrem Können und Spielstil entspricht, indem sie einige Fragen beantworten konnten. Tausende von Datenpunkten werden anhand der Antworten der Spieler analysiert, bevor Empfehlungen vorgelegt werden. Auf diese Weise können Tennisspieler das Rätselraten bei der Auswahl eines Schlägers vermeiden und ihre Auswahl leicht eingrenzen.

Leave a Response